Blogeintrag Detail

Groteske Info-Inflation wegen Info-Flaute zum GOZ-§§-Teil

Wer seine SPAM-Filter nicht grad dicht gezurrt hat, bekam heute zwischen 8 - 12 Uhr 8 - 12 so gut wie gleiche Mails - Was waren gemeinsame Nenner?
0) Absender auch div., sich positionieren wollende Aspiranten für standespol. Posten. Falls Sie einem begegnen, nicht die Nachfrage versäumen, mit welch nachweislich konstruktiver Vorarbeit oder gar destruktiver Passivität er jeweils BEMA04,
HOK und Widerstand gegen eine GOZ_Neu ünterstützt und befördert habe seit 2002.
1) Das (un)redliche Bemühen mit noch mehr (Un)wichtigem und Belanglosem die ohnehin überlastete Kollegenschaft frustran zu beschäftigen.
2) kopiert aus dem Klartext der BZÄK, die ja mit der lästigen Publicity-Gier einiger Profilbedürftiger wirklich ringt. (Auswüchse dieser Laster beschäftigen allerdings auch den BDK zunehmend.)
Fast hört man schon die grantigen Vorwürfe an die Standesführungen durch,
wo bleibt denn nun endlich die versprochene GOZ zu Ostern und überhaupt: das Wetter war auch schon besser - alles wegen eines zunehmed um sich fressenden Nachrichtenlochs - Unendliche Geschichte.
Es kam von allen Seiten. Über Kammern, dem FVDZ, etc. etc. - Sogar ein LV-Vorstand bemühte den speziellen LV-Mail-Verteiler - das Medium ist allerdings so mißbraucht worden in letzter Zeit, dass es heute und darauf wirklich nicht ankam. - In Paparazzo-Hektik und auch sonst neben der Sache war halt nicht erkannt worden, dass nichts Neues drin steht in den NEWs & auch nicht drinstehen kann seit 17.1.08.
Alle gleichfalls Unglücklichen, die ernsthaft ein Körnchen Neues finden wollten - es konnte eh' nur erfunden sein - vergeudeten mit Ihren 12 Email-Checks mal jeweils eine knappe Fachzahnarztstunde (lt. HOZ bekanntlich ~ 203 € Selbstkosten ). Wieviel Zeit und Euros wurden damit summa summarum allein bis heute verbrannt? - Haltet die Diebe und Brandstifter! Die hören jetzt nicht mehr auf - und wenn der RefE oder später eine GOZ noch kommt, droht wieder das ganze LV-Mail-Theater mit den Schuldzuweisungen.
-
Das Grundübel aber ist und bleibt der damals unbewältigte Sündenfall mit dem BEMA04.
Preisausschreiben: Wer per Fax der BDK-Geschäftsstelle als erster eine neue - auf dieser SITE noch nicht längst angerissene - Erkenntnis umfassend mitteilen kann, die auch nach einem Bundesratsbeschluss noch Bestand behält, kriegt den 1.Preis! Einen 500 €-Gutschein für Gratis-BDK-Kurse ihrer/seiner Wahl. Es entscheidet der BDK-Gebühren- & Gutachterausschuss. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
Wieder mal Spaß beiseite: Ein sich neu abzeichnendes, allgemein verkanntes GOZ-Thema ist die Zeiterfassung; vulgo: die Stechuhr >> mehr am 1.4.08. - Davon stand heut' allerdings noch nix drin.




Frohe Ostertage wünscht der BDK!

 
Seite drucken
Beitrag senden
Zurück