Blogeintrag Detail

Beispiel: BDK-Gesamtvorstandssitzung am 07. September 2006 in Nürnberg

Gäste: BZÄK-Präsident Herr Dr.Dr. Weitkamp, Herr Prof. Dr. B.Tiemann, Direktor des IDZ-Köln






Auszug aus der Rede von Herr Dr.Dr. Weitkamp: ... "Schönen Dank, sehr verehrte Frau Vorsitzende, sehr geehrte Frau Mindermann, meine sehr verehrten Kolleginnen und werte Kollegen. Ich bin sehr gern zu Ihnen gekommen und habe gehört, es ist das erste Mal, dass die Bundeszahnärztekammer zu einer ihrer Sitzungen eingeladen bzw. erschienen ist. Als man mich ansprach habe ich spontan zugesagt, weil ich denke, dass in den letzten Jahren, aus welchen Gründen auch immer, die Kieferorthopädie insgesamt in den Bundesvertretungen etwas ins Abseits geraten war. Und gerade der Neuvorstand des BDK, ich sage das in aller Offenheit, hat sich vom ersten Tag sehr bemüht, mit uns und wieder ganz vertieft ins Gespräch zu kommen und ich habe das ausserordentlich begrüßt. Mit Frau Kollegin Mindermann habe ich einen sehr guten Kontakt, Herrn Kollegen Scherer sehe ich regelmäßig bei den Empfängen in Berlin, die zu besuchen kein Vergnügen ist, sondern eiserne Pflicht, weil man dort auf lockere Art und Weise Politiker, aber auch die anderen Personen auf lockere Art und Weise ansprechen kann. Und mit dem Kollegen und BDK-Bundesvorstands-Mitglied Benno Damm verbindet mich seit dem Jahr 1990 eine sehr tiefe und enge Freundschaft, die ich nicht mehr missen möchte in meinen Leben. Insofern habe ich sehr, sehr gute Gründe, hier bei Ihnen zu sein. Ich hoffe, sie werden über alle Vergangenheitsbewältigung hinaus das, was zur Zeit läuft und was sehr einvernehmlich läuft im Bereich der GOZ, auch ausgedehnt finden über alle anderen Bereiche. .... "

KOMMENTARE der Kieferorthopäden zu vorliegenden GOZ-Entwürfen
Dokumente & Hilfen zur politischen Mitgliederarbeit - Überblick
Texte
BMG-Entwurf: "Neue GOZ": Jedes Patienten-, FZA- oder Politikervotum ist hilfreich und dem BDK willkommen! - Bitte schreiben Sie ...
HOK: Fachzahnärztliche Therapieschrittlisten
- en detail
Gerade Sie als Fachzahnarzt erkennen weitere Details zum GOZneu-Entwurf des BMG (Link!), haben Anregungen oder Fragen, die Sie bisher in diesem BLOG oder HIER (>> Beispiele ) nicht gewürdigt sehen.

 
Seite drucken
Beitrag senden
Zurück