Blogeintrag Detail

A) ...Differenzierung zwischen Privat und Kasse beenden...

A) ...Differenzierung zwischen Privat und Kasse beenden...
dringlichstes Vorhaben der parlamentarischen Staatssekretärin im BMG u. AOK-Mitgl., Frau Caspers-Merk, in der Schlussrunde von || Hart aber fair, 16.10.08 ||
B) Kassenleistung (Bema 2004 > BDK-BV-Statements im Rückblick) ~ Limit der Privaterstattung
Was bedeutet das? > Beispiel: Ein beamteter Vater von drei Kindern mit - häufig erblichen - Kieferanomalien im Alter von 9, 7 und 5 Jahren zahlt dann, verteilt über sechs Jahre, zumindest 6.000 - 8.xxx € dazu, falls die Kinder an der heutigen, internationalen Behandlungs-Qualität teilhaben sollen. Dies ist der realistische Ansatz für die Berechnung des Besitzstandsverlustes der Familie durch eine GOZ-Neu. Wahr ist aber auch: Was Kieferorthopädie für Kinder und Erwachsene später wirklich wert ist, können und brauchen die allermeisten für die Behandlungen - Gott sei Dank! - gar nicht bezahlen.

 
Seite drucken
Beitrag senden
Zurück