Von 27. September 2019 bis 28. September 2019

Ort: Kiel

Veranstalter: Dentsply Sirona Deutschland

Prof. Dr. Ingrid Rudzki

Beschreibung

Als zentrale Aufgabe bei Beratung und Behandlungsplanung von erwachsenen Patienten mit Dysgnathien gilt es, differenzialdiagnostisch die Grenze zwischen konservativer Kieferorthopädie und Orthognather Chirurgie auszuloten. Hierbei stehen Fragen zur Ätiologie und Funktion (insbesondere die zentrische Kondylenposition), zum individuellen Gesichtstyp und seinen interbasalen Relationen, primär transversale und vertikale - dann erst sagittale Aspekte, im Fokus. Prognostisch muss der Charaktere des abgelaufenen mandibulären Wachstums, ebenso wie die danach zu erwartende Gebissalterung in alle anstehenden invasiven und non-invasiven Veränderungen Berücksichtigung finden: skelettal, dento-basal, dento-alveolär und funktionell. 

 

Häufig verschleiern dentale Kompensationen das tatsächliche Ausmaß von Dysgnathien im klinischen Bild. Eine, vom Anfangsbefund ausgehende kephalometrische Operationsplanung (für unignathe wie bignathe Osteotomien) ermöglicht, diagnostisch ermittelte dentale Dekompensationen bezüglich Richtung und Ausmaß auch zu Visualisieren. Damit wird die tatsächlich vorliegende skelettale Disharmonie auch im dento-alveolären Bereich erkennbar, Basis für die chirurgische Korrektur und Sicherung des individuell erwünschten optimalen Behandlungsziels.

 

Interdisziplinär ausgerichtete Dysgnathie Sprechstunden begleiten in einem strukturiert vorgelegten  Koordinationskonzept unsere Dysgnathie Patienten von Anfang an, wobei Aufklärung, Zeitplan und Prognose dominieren. Prä- und postoperative kieferorthopädische Maßnahmen variieren bezüglich ihrer Dauer je nach Dysgnathie Art und Umfang;  teilweise sind auch vorgezogene operative Eingriffe, gestützt durch entsprechend konstruierte OP-Splinte, als ein „Early Surgical Approach“, einzufordern.

 

Freitag und Samstag jeweils abschließende Diskussion.

Koordinator:
Melanie Bressel
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! +49 89 540 269 - 171
14

Kursgebühr zzgl. MwSt:.

€ 380,00 für Kieferorthopäden/innen

€ 295,00 für KFO Assistenten/