28. February 2020

Uhrzeit: 11.00-17.00 Uhr

Ort: Frankfurt

Veranstalter: KFO Management

Dipl.-Kffr. Ursula Duncker

 

Zwischen der KZBV und BDK wurde verbindlich geregelt, was unter einem transparenten und fairen Umgang mit Privatleistungen gegenüber den Kassenpatienten zu verstehen ist. KFO-Management Berlin stellt diverse transparente Kalkulationsbeispiele vor. Bei der Kalkulation wird unterschieden zwischen Mehrleistungen, Zusatzleistungen und außervertraglichen Leistungen (AVL). Denn nur die Praxen, die ihre Privatleistungen gegenüber ihren Kassenpatienten fair kalkulieren, dürfen sich sicher fühlen.
Kalkulieren Sie Ihre privaten Zusatzleistungen fair und transparent – ganz im Sinne der Forderung, die sich aus dem Termin-Service-Versorgungsgesetz (TSVG) ergibt, das am 11.05.2019 in Kraft trat.

- Das neue TSVG und seine Folgen.
- Die vollständige Patientenaufklärung: das „A“ oder „O“
- Erläuterung von „Mehr-, Zusatz- und außervertraglichen Leistungen“
- Das Antikorruptionsgesetz: Welche Auswirkungen hat es?
- Vertragsmuster für KIG 1-2 und KIG 3-5
- Kommunikation: Was ist beim „Verkaufsgespräch“ zu beachten?
- Transparente Kalkulationen zahlreicher Mehr-, Zusatz- und außervertraglicher Leistungen nach GOZ 2012, wie Komfortbrackets, Komfortbögen, manuelle Funktionsanalyse, Professionelle Zahnreinigung, alternative Behandlungsgeräte, die intermaxillär positioniert werden, Frontzahnretainer und vieles mehr

KFO-Management Berlin
Lyckstr. 19

14055 Berlin
Telefon: 030/96065590
Telefax: 030/96065591
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Web: http://www.kfo-abrechnung.de

6

 

395,-- zzgl. MwSt.